Baranowski und Kollegen Siegen

Regulierung Unfallschaden

Wer kein Geld hat, darf Zusage des Versicherers abwarten.

Ausfallschaden bei verzögerter Reparatur

Kann der Geschädigte nicht aus eigenen Mitteln und ohne Einschränkung der Lebensführung die Reparaturrechnung für sein Fahrzeug bezahlen, darf er die Zahlungszusage des Versicherers abwarten. Voraussetzung ist aber, dass der Geschädigte den Schädiger bzw. dessen Versicherer vor dem erhöhten Ausfallschaden gewarnt hat.

Das bestätigte aktuell erneut das Amtsgericht Duisburg-Ruhrort.  In dem Fall war das Fahrzeug  nach dem Unfall nicht mehr verkehrssicher und universell fahrbereit. Der Gutachter hatte es für „bedingt fahrfähig bis zur Werkstatt“ gehalten. Der Schaden betrug etwa 1.800,00 EUR. Diesen Betrag gaben die Mittel der Geschädigten nicht her. Aber auch hier gilt: Ohne die Erfüllung der Warnpflicht wäre die Geschädigte insoweit leer ausgegangen. So aber wurden aus drei Reparaturtagen am Ende 25 Ausfalltage.

Urteil des Amtsgerichts Duisburg-Ruhrort vom 22.02.2016 in dem Verfahren 32 C 100/15.

Quelle: iww.de.

Unfall regulieren durch Anwalt Siegen

Sie hatten einen Verkehrsunfall? Sollen die Ihnen zustehenden Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeldansprüche effektiv und erfolgreich durchgesetzt werden? Dann sind Sie bei uns in den besten Händen. Seit Jahren vertreten wir Unfallgeschädigte und setzen ihre Ansprüche effektiv durch. Wenn Unfallregulierung, dann vertrauen Sie auf unsere Kompetenz. Unsere Anwältinnen/ Anwälte für das Verkehrsrecht in Siegen und Umgebung (Kreuztal, Olpe, Betzdorf, Dillenburg, Bad Berleburg) helfen Ihnen unkompliziert und schnell weiter, wenn es um die Abwicklung Ihrer Ansprüche anlässlich eines Verkehrsunfalles geht. Sprechen Sie uns an. Wir stehen Ihnen jederzeit mit Tat und Rat zur Seite.

Baranowski & Kollegen
Rechtsanwälte
Fachanwalt für Familienrecht
Scheidungsanwalt
Sandstraße 160
57072 Siegen

Telefon  0271-56055
Telefax  0271-21649
e-Mail: baranowski@kanzlei-baranowski.de oder anwalt@kanzlei-baranowski.de